Lügen

Barfuß am Strand langgehen In den Sternenhimmel sehen Sich in grüne Wiesen legen Spazieren gehen im Regen Klassische Musik anhören Für immer dir gehören Viele, viele Kinder kriegen Und dich für immer lieben Ich fluche niemals, bin sehr treu Schlafen, gern auch mal im Heu Immer Frühstück an das Bett Kochen allzeit ohne Fett Ganz viel dichten und auch denken Herz und Seele so verschenken An jemand, der es wert ist Und wenn ich fort bin, mich vermisst Sonntags Kaffee und auch Kuchen Und die Großmutter besuchen Lügen, alles Lügen Ich lüge und betrüge Ich belüge sogar mich, keiner glaubt mir Niemand traut mir, nicht mal ich Ich bin notorisch, nicht zu heilen Ich verspreche nur, ich spreche nichts Doch ich muss mich wirklich eilen Die Wahrheit kommt doch eh ans Licht Ich täusche gut, hab viel Geduld Und wer es glaubt, ist selber schuld Alle lügen, doch ich viel mehr Ich glaube mir schon selbst nicht mehr Lügen, alles Lügen Ich lüge und betrüge Ja Ich belüge sogar mich, keiner glaubt mir Niemand traut mir, nicht mal ich Nicht mal ich